« An ELS toolbox | Main | Gretl »

November 15, 2008

Comments

raivo pommer -eesti.

Die Konjunktur im Euro-Raum wird sich nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) erst 2010 allmählich erholen. Im laufenden Jahr dürfte die Nachfrage weltweit sehr schwach bleiben, die Wirtschaft befinde sich sowohl global als auch im Euro-Raum „in einem schwerwiegenden Abschwung“, schreibt die Notenbank in ihrem am Donnerstag veröffentlichten Monatsbericht April und bekräftigte damit frühere Einschätzungen.

Im Kampf gegen die Wirtschaftskrise hatte die EZB vor einer Woche den Leitzins im Euro-Raum um 0,25 Punkte auf 1,25 Prozent gesenkt. Das ist der niedrigste Stand seit dem Zweiten Weltkrieg. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet schloss einen weiteren Zinsschritt nach unten nicht aus. Als Untergrenze hatten Notenbanker 1,0 Prozent genannt. Eine Null-Zins-Politik wie sie etwa in den Vereinigten Staaten derzeit gilt, lehnt die EZB ab.

The comments to this entry are closed.

Conferences

April 2014

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Site Meter


Creative Commons License


  • Creative Commons License
Blog powered by Typepad